05.11.2015 – Gute Nachrichten für den Afrikanischen Elefanten!

Die Vertreter von 25 Mitgliedsstaaten der Koalition für den Afrikanischen Elefanten trafen sich vom 2. bis am 4. November 2015 im Benin, um die schwere Krise zu besprechen, der die Afrikanischen Elefanten auf Grund des Ansteigens der Wilderei aktuell ausgesetzt sind.

Nach drei intensiven Verhandlungstagen hat die Koalition die Erklärung von Cotonou beschlossen und damit bekräftigt, sich international für ein striktes und weltweites Verbot des Elfenbeinhandels einzusetzen.

Vera Weber, Präsidentin der Fondation Franz Weber, zeigt sich erfreut über die verbindliche Verpflichtung der Koalition. Die Fondation Franz Weber förderte die Konferenz, da sie die Zukunft des Afrikanischen Elefanten massgeblich mitgestaltet.

Weitere Informationen finden Sie in der Medienmitteilung der FFW.