09.03.2016 – Gute Nachricht: Ständerat gibt Wölfe nicht zum Abschuss frei

Der Wolf darf in der Schweiz auch in Zukunft nicht gejagt werden. Der Ständerat hat einen entprechenden Vorstoss abgelehnt.
Ansonsten wäre die schwerwiegende Konsequenz gewesen, dass die Schweiz die Berner Konvention hätte kündigen müssen, den völkerrechtlichen Vertrag über den Artenschutz.

Der Wolf darf in der Schweiz auch in Zukunft nicht gejagt werden. Der Ständerat hat einen entprechenden Vorstoss abgelehnt.
Ansonsten wäre die schwerwiegende Konsequenz gewesen, dass die Schweiz die Berner Konvention hätte kündigen müssen, den völkerrechtlichen Vertrag über den Artenschutz.

Robert Cramer (Grüne/GE) bringt in etwa die Sichtweise der FFW auf den Punkt. Die regelmässigen Wolfsdebatten im Parlament seien «unverhältnismässig und unsinnig». Jedes Jahr werden rund 200 Schafe von Wölfen gerissen. Gleichzeitig sterben Tausende von Schafen, weil sie verunfallen oder erkranken. Jene, die vorgeben, sich für die Schafe einzusetzen, sollen anderswo ansetzen.

Mehr dazu lesen Sie hier: http://bit.ly/1YAQaS5