12.10.2016 – Grosse Tage für einen kleinen Fisch

Sensationelles Resultat des Kampfs der Fondation Franz Weber (FFW) für den Banggai-Kardinalfisch. Gestützt auf die Forschungsarbeit der FFW setzte die EU Indonesien an der CITES-Konferenz unter Druck. Und die internationale Gemeinschaft folgte. Nun muss Indonesien für den Fisch Schutzmassnahmen ausarbeiten.

Nicht nur für ein ganz grosses Tier, den Elefanten, sondern auch für ein ganz kleines hat die Fondation Franz Weber (FFW) an der CITES-Konferenz vom 24.September bis am 4.Oktober gekämpft: den Banggai-Kardinalfisch. Und wie beim Elefanten sind dem Einsatz der FFW auch beim Schutz dieses kleinen Korallenfisches grosse Fortschritte zu verdanken.

Die FFW hat an der Konferenz der CITES (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora, deutsch Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen) keine Gelegenheit ausgelassen, um die Weltgemeinschaft von der Dringlichkeit eines Schutzes des Banggai-Kardinalfisches zu überzeugen. Über Jahre trug die Schweizer Meeresbiologin Monica Biondo mit Forschungsarbeiten im Auftrag der FFW in Indonesien viele neue und aufschlussreiche Daten zusammen. Diese zeigen in eindringlicher Deutlichkeit, wie schlecht es um den Banggai-Kardinalfisch steht.

Genau diese Resultate der FFW haben die EU als eine der grössten Importregionen des Fisches an der CITES-Konferenz zu Vorstössen bewegt, den Banggai-Kardinalfisch zu schützen. Das Ergebnis der unermüdlichen Forschungs- und Überzeugungsarbeit der FFW kommt einer Sensation gleich: Der Banggai-Kardinalfisch hat in Johannesburg zwar keinen offiziellen Schutzstatus erhalten. Trotzdem hat die internationale Gemeinschaft Indonesien formal gemassregelt. Bereits Mitte 2017 muss die riesige Inselnation dem CITES-Ausschuss für Tiere angemessene Schutz- und Managementmassnahmen vorlegen.

Dies soll die Nachhaltigkeit des Handels mit dem bedrohten Korallenfisch gewährleisten. Zudem muss Indonesien eine Studie in Auftrag geben, um die Auswirkungen des internationalen Handels auf die Bestände des Banggai-Kardinalfischs zu untersuchen. Der Ausschuss für Tiere wird die Resultate sodann genau überprüfen und Vorschläge ausarbeiten für die nächste CITES-Konferenz, 2019 in Sri Lanka.

Mehr über die Kampagne der FFW für den Banggai-Kardinalfisch erfahren Sie hier.