26.09.2014 – Zweitwohnungsgesetz - Der Ständerat erweitert den Ausnahmekatalog für Zweitwohnungen und hebelt damit d

Der Ständerat hat sich gestern über das Zweitwohnungsgesetz gebeugt, mit welchem die gleichlautenden Initiative vom 11. März 2012 umgesetzt werden soll. Ein richtiges „Emmentaler  Gesetz“ ist daraus geworden – viele Löcher und wenig Käse…

Bereits der Bundesrat sah weitgehende Ausnahmeregelungen für neue Zweitwohnungen in Gemeinden mit einem Zweitwohnungsanteil von über 20 Prozent vor und der Ständerat hat nun noch nachgelegt. Insbesondere der Bau von neuen Ferienwohnungen, welche lediglich auf einer „Vertriebsplattform“ angeboten werden müssen, will der Ständerat praktisch ohne Auflagen und Kontrollmöglichkeiten ermöglichen. Damit werden dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet.

Das Zweitwohnungsgesetz ist weiterhin ungenügend und der Nationalrat wird noch kräftig nachbessern müssen.    

http://www.srf.ch/news/schweiz/session/ein-gesetz-wie-ein-emmentaler-kaese