27.01.2015 – Anti-Wilderer Kampagne und Beschlagnahmungen

Begutachtung von beschlagnahmtem Material im Nationalpark Fazao-Malfakassa (März-Dezember 2014)

Im Nationalpark Fazao-Malfakassa wurden während des Jahres 2014 vermehrt gezielte Aktionen gegen Wilderei, illegales Goldschürfen, Holzschlag und Landbesetzungen gestartet.

Unter der Führung des neuen Direktors des Parks, Sourakatou Ouro-Bangna, wurden vermehrt Kontrollgänge im gesamten Park durchgeführt. Von Bounako im Norden bis Hézoudé im Süden, und von Boulohou im Westen bis Kalaré im Osten, inclusive Fazao, steht der Park seit 2014 nun unter permanenter Beobachtung. Diese Überwachung wurde im Oktober durch 32 neue Parkwächter verstärkt.

Dank diesen Aktionen wurden mehrere Wilderer und Mineure aufgehalten und verhaftet. Nebst einer Vielzahl an Werkzeug wurden auch 10 Motorsägen, 27 Jagdgewehre, 3 Motorpumpen und mehrere grosse Fallen beschlagnahmt. Das Material wurde an die regionale Direktion des Ministeriums für Umwelt- und Forstwirtschaft übergeben.