Surlej - Schweiz

1965 plante ein Konsortium von Bauunternehmern, den kaum 30 Seelen zählenden Flecken Surlej in der Oberengadiner Seenlandschaft in eine Stadt mit 25‘000 Einwohnern zu verwandeln.

Als der in Paris wirkende Schweizer Journalist Franz Weber, glühender Verehrer dieser Landschaft, von diesem grössenwahnsinnigen und frevlerischen Plan Wind bekam, eilte er ins Engadin, gründete die Vereinigung "Pro Surlej" und setzte Himmel und Hölle in Bewegung, um Surlej, den schönsten Ort im "schönsten Hochtal der Welt" den "Bauhalunken" zu entreissen. Was ihm 1972 durch seine weltweite Aktion auch gelang. Dank Franz Weber steht seitdem nicht nur Surlej, sondern die gesamte Region von Maloja bis St. Moritz unter besonderem Schutz.