13.02.2017 – Doku über Vera Weber und die Arbeit der FFW

Auf einfühlsame Weise hat die Sendung «Reporter» von SRF Vera Weber auf ihrer langen Reise zum Schutz der Elefanten begleitet und gibt Einblicke in die Arbeit der Fondation Franz Weber.

SRF-Reporterin Anna Gossenreiter war dabei, als Vera Weber mit der Fondation Franz Weber (FFW) an der Artenschutz-Konferenz in Johannesburg für die Elefanten kämpfte und einen grossen Erfolg erringen konnte.

Anna Gossenreiter beschreibt im Porträt auch, wie Vera Weber die FFW heute leitet und wie sie damit konfrontiert ist, dass ihr 89-jähriger Vater allmählich sein Gedächtnis verliert.

«Es ist interessant zu sehen, wie die Tochter das Erbe des Vaters auf ihre eigene Art weiterführt», so Gossenreiter. «Die Zeit der charismatischen Machertypen ist vorbei. Vera spricht sanft, sie ist diplomatisch, aber hartnäckig. Um die Tiere langfristig zu schützen, will sie die Leute überzeugen, sie für den Schutz gewinnen.»

Längst ist Vera Weber aus dem Schatten ihres charismatischen Vaters getreten – mit vielen Erfolgen, errungen durch Diplomatie, Verhandlungsgeschick und Hartnäckigkeit.