26.11.2015 - Wundersame Wandlung auf dem Gnadenhof

Müllpferde sollen sich nicht länger durch Lateinamerikas Strassen quälen. Dieses Ziel hat sich die Fondation Franz Weber gesetzt und kommt mit ihrer Kampagne gut voran. Doch der Weg ist noch lang. 

Der Anblick bleibt unvergessen. Bis auf die Knochen abgemagerte Kreaturen, von Narben übersät, mühen sich aus dem Lastwagen. Viele Pferde sind bei der Ankunft auf dem Gnadenhof Equidad körperlich und seelisch von Ausbeutung und Misshandlung gezeichnet.  Dann aber folgt die wundersame Wandlung. Schon nach kurzer Zeit auf dem Gnadenhof Equidad der Fondation Franz Weber (FFW) im argentinischen San Marcos Sierra verändert sich ihr gesamtes Verhalten und Erscheinungsbild. Nicht nur des Futters und der Betreuung wegen. Vor allem auch, weil sie in Freiheit leben dürfen! So wandeln sich die Pferde zu kraftvollen, stolzen Wesen. Sie finden nach einem erniedrigenden Leben als Müllpferde zu ihrer eigenen Natur zurück. 

Lesen Sie den ganzen Artikel im Kavallo 12/15