28.11.2018
Fondation Franz Weber

Medienmitteilung des Komitees „NEIN zum Ozeanium“ vom 28. November 2018

4’919 gesammelte Unterschriften für das Referendum

Dank der Unterstützung zahlreicher engagierter Unterschriftensammlerinnen und -sammler konnte das Komitee „Nein zum Ozeanium“ am Mittwoch, den 28. November, 4‘919 Unterschriften an Staatsschreiberin Barbara Schüpbach-Guggenbühl übergeben.

Aufgrund der grossen Anzahl eingegangener Unterschriften darf das Komitee „Nein zum Ozeanium“ davon ausgehen, dass das Referendum zustande kommen wird, und wartet nun gespannt auf das offizielle Resultat der Staatskanzlei. Das Ziel bleibt klar: Die Basler Bürgerinnen und Bürger sollen das letzte Wort über den Bau des Meeresaquariums am Rhein haben.

Das Referendumskomitee „Nein zum Ozeanium“ hat sich im Oktober formiert als Reaktion gegen den fatalen Entscheid des Grossen Rates des Kantons Basel-Stadt, dem Bau des sogenannten „Ozeaniums“ zuzustimmen. Gegen den Ratschlag wurde von den Grünen Basel-Stadt das Referendum ergriffen – unterstützt durch die Fondation Franz Weber, Animal Rights Switzerland, OceanCare, Greenpeace Regionalgruppe Basel, VCS beider Basel, Stiftung für das Tier im Recht, Junges grünes Bündnis Nordwest, Network for Animal Protection NetAP sowie fair-fish International & fair-fish Schweiz.

Das Referendumskomitee „NEIN zum Ozeanium“ glaubt an die nachhaltige Innovationskraft im Kanton Basel-Stadt: Die vielen positiven Reaktionen, Zuschriften und bekräftigenden Gespräche während der vergangenen vier Wochen zeigen auf, dass den Baslerinnen und Baslern Tierwohl und Naturschutz am Herzen liegen. Motiviert von der grossen Resonanz während der Sammelphase wird sich das Komitee nun dem Feinschliff der im nächsten Jahr anstehenden Abstimmungskampagne widmen.

Weiterführende Informationen

Die Fondation Franz Weber hat ein ausführliches Dossier erstellt zum geplanten Ozeanium

Den Referendumsbogen des Komitees „NEIN zum Ozeanium“ finden Sie hier: Download Referendumsbogen

Die Medienmitteilung als PDF können Sie hier downloaden: Medienmitteilung vom 28.11.2018

Kontaktangeben für weitere Auskünfte
Grüne Basel-Stadt Thomas Grossenbacher, Grossrat, 079 220 60 86
Fondation Franz Weber Vera Weber, Präsidentin, 079 210 54 04
Animal Rights Switzerland Pablo Labhardt, Geschäftsleiter, 079 345 99 13
Greenpeace Regionalgruppe Basel Christoph Arndt, Büropartner, 078 621 79 95 / Zoë Roth, Mediensprecherin, 079 921 72 67

Weitere unterstützende Organisationen: OceanCare, Junges grünes Bündnis NordWest, Stiftung für das Tier im Recht, VCS beider Basel, Network for Animal Protection NetAP, fair-fish International & fair-fish Schweiz