Die Problematik

Er ist wunderschön, nur etwa 5 Zentimeter gross, und bedroht. Der Banggai-Kardinalfisch. Seit 2007 ist er auf der Roten Liste der Weltnaturschutzorganisation ICUN als «sehr gefährdet» eingestuft.

In den letzten zehn Jahren hat sich sein Bestand nochmals verringert – er ist einer der meistverkauften marinen Zierfische überhaupt. Richtig entdeckt wurde er erst nach 1990. Seither sind 90 Prozent seines Bestandes für die Aquarienindustrie ausgefischt worden.

Gewisse Populationen sind bereits ausgestorben. Pro Jahr werden geschätzte 500‘000 der Fische gefangen, um anschliessend in Aquarien vor sich hin zu vegetieren. Der Banggai-Kardinalfisch ist sesshafter Natur. In einem nur 23 Quadratkilometer grossen Gebiet lebt er in kleinen Gruppen in seichten Lagunen. Dies macht ihn zur leichten Beute für Fischer.

Unser Projekt

2015 war die Fondation Franz Weber (FFW) in Indonesien, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Dort, in Sulawesi lebt der empfindliche Korallenfisch, der sich durch seine Lebensweise und sein Verhalten kaum ausbreitet und einmal leergefischte Gebiete nicht wieder besiedelt.

Vorstösse, den Banggai-Kardinalfisch vor dem Aussterben zu retten, sind bislang erfolglos geblieben. Doch dann ist es der FFW dank intensiver Forschungsarbeit gelungen, die Europäische Union davon zu überzeugen, dass der Banggai-Kardinalfisch dringendst auf Schutz angewiesen ist.

Angesichts der alarmierenden Ergebnisse hat die EU einen Antrag an das Übereinkommen zum Handel mit bedrohten Arten (CITES) gerichtet mit der Forderung, dass dieser Fisch endlich einen Schutzstatus erhält. Leider zog die EU auf politischen Druck hin die Forderung zurück. Trotzdem verlangt die CITES von Indonesien Berichterstattung über Fangzahlen und Schutzbemühungen. Ob diese Wirkung zeigen werden, ist offen. Wir bleiben dran.

Mehr Informationen:
FFW Kampagne NOzeanium
Vision NEMO – das erste Multimediale Tor zum Ozean
www.korallenriffe.ch

Unsere Ziele

  • Internationale Bestimmungen zum Schutz des Banggai-Kardinalfischs durchsetzen und kontrollieren
  • Den fragilen Fisch weiter ins öffentliche Bewusstsein rücken
  • Dafür sorgen, dass diese einzigartige Spezies auch in Zukunft unseren Planeten bereichert

Aktuelles

Zahlen und Fakten

* * *

0 Banggai-Kardinalfische
werden pro Jahr gefangen
0 Quadratkilometer
klein ist das gesamte Verbreitungsgebiet des Banggai-Kardinalfisches
0 Prozent
der Bestände des Banggai-Kardinalfisches sind bereits abgefischt