Juni 1971

Les Baux-de-Provence

Mit der Rettung von Surlej wird Franz Weber zu einer internationalen Berühmtheit. Von allen Seiten ruft man ihn zu Hilfe. So auch für den Schutz von les Baux-de-Provence in Südfrankreich.

Franz Weber organisiert einen internationalen Protest gegen die Bauxit-Förderungsfabrik eines Industriegiganten, der sich unter dem öffentlichen Druck gezwungen sieht, seine Projekte massiv zu reduzieren. Drei Jahre später droht wieder Ungemach: zwei Kilometer von Les Baux entfernt, in den Alpilles, mitten in einer Naturschutzzone, sollen 600 Bungalows gebaut werden. Franz Weber bittet den französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou um Unterstützung und ndet in ihm einen Verbündeten. Das Projekt wird verhindert. «Weber und Pompidou retten die Alpilles!», steht auf der Titelseite einer der grössten Schweizer Tageszeitungen.

Für die Rettung der Region des Alpilles und der Baux-de-Provence gewinnt Franz Weber den französischen Staatspräsidenten als Mitstreiter. «Weber und Pompidou retten die Alpilles» lautete die Schlagzeile.
(Von Benh LIEU SONG – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?cu- rid=5143955)