August 2013

Auf dem neu eingerichteten Gnadenhof Equidad nimmt die FFW befreite Müllpferde auf, versorgt sie medizinisch, pflegt sie und schenkt ihnen ein neues Leben in Frieden und Würde.

Sie existieren in ganz Lateinamerika: Pferde, Maultiere, Esel und Ponys, eingesetzt, um Lasten zu ziehen, vor allem Müllkarren in städtischen Gebieten. Allein in Argentinien schleppen zehntausende solcher Tiere die klapprigen Müllsammelkarren.

Mit der Kampagne «Schluss mit der Müllabfuhr mit Pferden!» (oder auf Spanisch: «¡Basta de TaS!») macht die Fondation Franz Weber gemeinsam mit der argentinischen Tierschutzorganisation LIBERA! seit Jahren auf diese Missstände in Lateinamerika aufmerksam. «¡Basta de TaS!» will die Müllpferde durch motorisierte Fahrzeuge ersetzen und den Misshandlungen, welche die Pferde erdulden müssen, ein Ende setzen.

Auf dem Gnadenhof Equidad können die befreiten Müllpferde sich von ihrem elenden Dasein, von Leiden und Misshandlungen erholen, und ein zweites, friedvolles Leben beginnen.