July 2010

Verbot des Stierkampfs in Katalonien

Am 28. Juli 2010 sprechen sich die Katalaninnen und Katalanen klar für ein Verbot des Stierkampfes aus. Der Stierkampf in Katalonien wird per 1. Januar 2012 abgeschafft!

Zur Abschaffung des Stierkampfs in Katalonien unterstützte die FFW insbesondere aktiv die Plattform «Prou!» (katalanisch für «Es reicht!»), zu der sich Aktivisten, die diese grausame Tradition bekämpfen, zusammenschlossen und die eine Gesetzesinitiative mit dem Ziel der endgültigen Abschaffung des Stierkampfs in Katalonien lancierte. Dank einer aktiven Kampagne und intensiver Lobbyarbeit stimmten die Katalaninnen und Katalanen am 28. Juli 2010 dieser Initiative zu. Ein echter Sieg gegen Barbarei und Tierfolter!

Die Fondation Franz Weber setzt sich für ein Ende des Stierkampfes in der ganzen Welt ein. Die FFW ist in 7 der 8 Länder, in denen diese grausamen Praktiken nach wie vor erlaubt sind, präsent und wird nicht ruhen, bis der Stierkampf auf der ganzen Welt vollständig verschwunden ist.

Die FFW kämpft ausserdem im Rahmen ihrer Kampagne «Kindheit ohne Gewalt» («Infancia SIN viOLEncia») auf internationaler Ebene gegen die aktive und passive Teilnahme von Minderjährigen an Stierkämpfen.