20.05.2019
Fondation Franz Weber

NOzeanium: Wir sagen DANKE!

Wir bedanken uns bei den Baslerinnen und Baslern für ihr Nein zum «Ozeanium»!
Danke der Klimabewegung sowie allen Organisationen und Menschen, die sich dem unzeitgemässen Projekt direkt oder indirekt entgegengestellt haben!

Basel hat am 19. Mai 2019 ein starkes und weltweites Zeichen für den Artenschutz gesetzt!
Basel hat mit dem klaren Votum Fortschrittlichkeit gezeigt und seine Verantwortung für das Wohl der Tiere und der Umwelt wahrgenommen!

Denn spätestens seit dem 6. Mai 2019 wissen wir, was viele schon lange befürchteten: Laut UN-Bericht sind eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Die Hauptursachen für diesen verheerenden Wandel sprechen eine glasklare Sprache: Den grössten Einfluss hat die veränderte Nutzung von Land und Meer, gefolgt von der direkten Ausbeutung von Lebewesen, dem Klimawandel, der Umweltverschmutzung und invasiven Arten.

Die Aquarienindustrie – die von den unzähligen privaten Aquarien bis hin zu den wissenschaftlichen Grossaquarien reicht – trägt eine Mitverantwortung für die Ausbeutung von Lebewesen und das Massenartensterben.

In der heutigen Zeit überwiegt diese Tatsache gegenüber jeglichem fragwürdigen Nutzen eines Aquarienneubaus – in Basel und überall.

Deshalb Ihnen allen unser Dank für diese weitsichtige und verantwortungsvolle Entscheidung.

Wir sagen DANKE!