07.07.2022
Fondation Franz Weber

137 NGOs, eine Forderung: Verbot der Trophäenjagd

Gemeinsam mit einer Koalition von 137 Nichtregierungsorganisationen fordert die FFW ein Verbot der grausamen Trophäenjagd.

Angesichts der beispiellosen, vom Menschen verursachten globalen Krise der biologischen Vielfalt, bei der das Überleben der Arten durch Lebensraumverlust und -verschlechterung, Raubbau, Klimawandel und Umweltverschmutzung bedroht ist Verschmutzung bedroht ist, übt die Trophäenjagd einen zusätzlichen Druck auf bereits bedrohte Arten aus. Sie kann sich nachteilig auf die genetische Integrität und das Überleben der Arten und der Ökosysteme, zu denen sie gehören, auswirken, ohne den lokalen Gemeinschaften nennenswerte wirtschaftliche Vorteile zu bringen. Die Trophäenjagd verfestigt ungerechte soziale Strukturen und wird von schwacher Regierungsführung, Korruption, mangelnder Transparenz, illegaler Jagd, schlechter Überwachung und anderen Problemen geprägt. Darüber hinaus sind die Praktiken der Trophäenjagd oft schlecht reguliert, unmenschlich und nehmen keine Rücksicht auf den Tierschutz. Ausserdem ist das Töten von Tieren zum Spass weder ethisch vertretbar noch in der modernen Gesellschaft tolerierbar. Dies spiegelt sich in der breiten öffentlichen Ablehnung der Trophäenjagd wider. Alternative Möglichkeiten zur Generierung von Einkommen aus Wildtieren, wie z. B. Ökotourismus und andere Formen der verbrauchsunabhängigen Nutzung, haben sich als erfolgreich erwiesen, wenn es darum geht, lokalen Gemeinschaften wirtschaftliche Vorteile zu verschaffen und ihre Wertschätzung für die biologische Vielfalt und die Wildtiere zu erhöhen und gleichzeitig zum langfristigen Schutz von Populationen und Arten beizutragen. Solche Alternativen werden durch die Trophäenjagdindustrie gefährdet, obwohl ihnen durch weitere Entwicklung und Finanzierung Vorrang eingeräumt werden sollte.

Es ist an der Zeit, dass die Regierungen ihrer Verantwortung gerecht werden und alle möglichen Maßnahmen ergreifen, um den um den weiteren Verlust von Wildtieren, durch die vom Menschen verursachte, globale Krise der biologischen Vielfalt zu verhindern. Das Verbot der Einfuhr von Jagdtrophäen Trophäen ist ein überfälliger Schritt, um bedrohten Wildtieren eine Zukunft zu geben.

Hier gehts zum gesamten Joint Statement (englisch)