28.07.2020
Fondation Franz Weber

Heute ist der 10. Jahrestag der Abschaffung des Stierkampfes in Katalonien!

Die Fondation Franz Weber setzt sich für ein Ende des Stierkampfes in der ganzen Welt ein. Deshalb gehören einige der Aktivisten, die 2010 diesen grandiosen Sieg in Katalonien errungen haben, seither zu unserem Team. Die FFW ist in 7 der 8 Länder*, in denen diese grausamen Praktiken nach wie vor erlaubt sind, präsent, und wird nicht ruhen, bis der Stierkampf auf der ganzen Welt vollständig verschwunden ist.

Zur Abschaffung des Stierkampfs in Katalonien unterstützte die FFW aktiv, die von Aktivisten ins Leben gerufene Plattform «Prou!» (katalanisch für «Es reicht!»). Die Plattform «Prou!» lancierte eine Gesetzesinitiative, mit dem Ziel der endgültigen Abschaffung des Stierkampfs in Katalonien. Einer grossangelegten Kampagne und intensiver Lobbyarbeit ist es zu verdanken, dass eine überwiegende Mehrheit im katalanischen Parlament am 28. Juli 2010 für die Abschaffung des Stierkampfes abstimmte. Ein unglaublicher Sieg gegen Barbarei und Tierfolter!

Im Januar 2012 wurde das Gesetz, also die Abschaffung des Stierkampfes in Katalonien umgesetzt. Just zu diesem Datum erstellte die FFW ein Video: Es erzählt in weniger als 10 Minuten anhand einer Reihe von Interviews und Bildern den Prozess, der in Katalonien durchlaufen wurde, sowie dessen bewegenden Abschluss, der einen historischen Sieg für die Tiere darstellt. Von den Protagonistinnen und Protagonisten hören wir aus erster Hand ein paar der wichtigsten Anekdoten und erfahren, welche Auswirkung dieser Entschluss sowohl in Katalonien als auch in den Teilen der Welt hatte, in denen die Tierqualveranstaltungen noch immer zulässig sind.

 

Weitere Informationen:

 

*Spanien, Portugal, Frankreich, Mexico, Ekuador, Peru, Kolumbien, (Venezuela).