29.11.2019
Julia Fischer

Referendum gegen missratenes Jagdgesetz kommt zustande

Gemeinsam mit weiteren Tierschutz- und Umweltschutzorganisationen konnten wir in den vergangenen Wochen mehr als 70‘000 Unterschriften gegen das misslungene Jagdgesetz sammeln. Nun wird das Schweizer Stimmvolk das letzte Wort zum Artenschutz in der Schweiz erhalten!

Mit der Unterstützung des Referendums wehrt sich die Fondation Franz Weber zusammen mit Umwelt- und Tierschutzorganisationen gegen ein Jagd- und Schutzgesetz, das in einer Zeit von Biodiversitätsverlust und Artensterben einseitig Interessengruppen dient und dabei den Schutz gefährdeter Tierarten schwächt, anstatt ihn zu stärken. Nachdem 70‘000 Unterschriften gesammelt wurden, ist klar, dass das Referendum zustande kommt. Die Unterschriften werden am 9. Januar 2020 bei der Bundeskanzlei eingereicht werden.

Die Fondation Franz Weber dankt Ihnen von Herzen für Ihren Einsatz für die Schweizer Wildtiere!

Weitere Informationen

  • Unsere Projektseite «Kein «präventiver» Abschuss geschützter Wildtiere in der Schweiz!»